Der Berner

Die ursprüngliche Herkunft des Berners ist die Schweiz. Veraltet “Dürrbachler” genannt, sind sie eine von der FCI* (FCI- Gruppe 2, Sektion 3, Standard Nr. 45) anerkannte Hunderasse. Der Berner spiegelt seine ehemalige Heimat wieder: er ist freiheitsliebend und bodenständig. Blicken wir in seine braunen Augen, die uns warmherzig und freundlich entgegen strahlen, erkennen wir seine Seele und sein freundliches Wesen. Sein Haarkleid ist glänzend und leicht gewellt, sein Brustfell leuchtet weiß (auch Schweizer Kreuz genannt). Sein Körperbau ist muskulös und harmonisch aufgebaut. Die rotbraunen Flecken über den Augen gaben ihm den Namen “Vieräugler”! Seine Gutmütigkeit, seine Anhänglichkeit und sein freundliche Wesen machten ihn zum idealen Familienhund. Ein Berner überlegt, ob es sinnvoll ist seine Stimme zu erheben. Er bellt nur, wenn es nötig ist. Ein Berner Sennenhund braucht seine Familie. Sie “hüten” ihr Menschenrudel und sind glücklich, wenn sie mitten unter ihnen leben. Kein Berner darf in einem Zwinger gehalten werden, auch nicht innerhalb eines Hauses oder einer Wohnung! Sie brauchen die Zuwendung und die Liebe ihrer Menschen und Artgenossen!
© Brigitte und Günter Falk, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018
DER BERNER
Berner Sennen vom Kastanienhof